BücherSport

Buchbesprechung: 50 Workouts Bauch, Beine, Po

Dieser Beitrag enthält eine Rezension (Rezensionsexemplar erhalten) und Affiliate Links. Mehr dazu hier.

Wenn Du aktuell sehr viel Zeit zu Hause verbringst und Dein regelmässiges Training vermisst, ist die 50 Workouts Reihe Deine Rettung. Hier auf dem Blog habe ich Dir schon 50 Workouts Yoga, 50 Workouts Crosstraining, 50 Workouts Pilates und 50 Workouts Beweglichkeit vorgestellt. Heute folgt mit 50 Workouts Bauch, Beine, Po von Katharina Brinkmann ein weiterer Band in dieser Reihe.

Der Inhalt

Egal in welches Fitnessstudio Du gehst: Wenn Kurse angeboten werden, wirst Du mit Sicherheit einen Bauch, Beine, Po Kurs finden. Insbesondere Frauen möchten diese Bereiche explizit trainieren – nebst ästhetischen Gründen (die fairerweise tatsächlich oft der Hauptgrund für dieses Training sind), sind gut trainierte Muskeln auch im Alltag hilfreich.

Wie in der 50-Workouts Reihe üblich, findest Du zu Beginn den wichtigsten Teil der Theorie übersichtlich zusammengefasst. So werden die Unterschiede zwischen Satztraining, Zirkeltraining und Tabata vorgestellt, Dir kurz erklärt, was es mit Sätzen und der Intensität auf sich hat und ein paar Basics der Trainingsplanung angesprochen.

Die grösste Motivation stellt aber der Trainingseffekt dar. Gezielte Kräftigungsübungen, um die Muskulatur an den typischen Bikinizonen zu straffen, gepaart mit knackigen Kraftausdauereinheiten im Zirkelcharakter sind Erfolg versprechend, wie du bald sehen wirst.

Aus „50 Workouts Bauch Beine Po“

Während die meisten der Workouts ohne Hilfsmittel auskommen, sind manchmal ein kleiner Ball, ein Gymnastikball, ein Gymnastikband, ein Handtuch und eine Kiste notwendig. Da so viele Übungen im Buch vorgestellt werden, lassen sich diese aber auch leicht austauschen, wenn Du einmal etwas nicht zur Hand hast.

Toll fand ich, dass in der Einführung auch ein kurzes Aufwärmen inklusive Mobilisation sowie ein Dehnprogramm für nach dem Training vorgestellt wurde.

Anschliessend folgt bereits der Praxisteil. Zu Beginn findest Du allgemeine Bauch, Beine, Po Workouts für Einsteiger, Trainingserfahrene und Fortgeschrittene. Wenn Du einmal einen bestimmten Körperteil ansprechen möchtest, findest Du zudem spezielle Workouts, welche sich nur auf den Bauch, die Beine oder den Po konzentrieren. Am Ende sind zudem noch ein paar Intervalltrainings aufgeführt.

An dieser Reihe gefällt mir besonders gut, dass die Workouts so übersichtlich gegliedert sind. Du siehst auf einen Blick, wie lange sie dauern und wie schwierig sie sind. Auch die benötigten Hilfsmittel werden aufgezählt. Die Übungen werden sowohl in einer Tabelle (mit Wiederholungszahlen, Sätzen etc.) aufgeführt als auch als kleines Icon. Da dieses natürlich nicht reicht, um die Übung im Detail zu verstehen, werden diese am Ende des Buches nochmals ausführlich erläutert – um sie schnell zu finden, ist jeweils die entsprechende Seitenanzahl angegeben.

Eine gute Regeneration nach dem Training ist genauso wichtig wie das Training an sich. Während der Erholungsphase sammelt dein Körper wieder Energie, damit du für das nächste Training gut erholt bist.

Aus „50 Workouts Bauch, Beine, Po“

Bei Bauchübungen denkt man meistens zuerst an Sit-Ups oder Planks. Toll fand ich, dass in diesem Buch zahlreiche andere Übungen vorgestellt wurden – so bleibt das Training abwechslungsreich. Da die Übungen am Schluss schön sortiert sind, lässt sich zudem auch sehr einfach ein eigenes Training zusammenstellen.

Ich mag das Buch unglaublich gerne, um einfach einmal eine kurze (10 min. – 45 min.) Krafttrainingseinheit in meinen Alltag einzubauen. Durch die vielen unterschiedlichen Workouts wird das Training auf jeden Fall nie langweilig. Ich kann Dir das Buch daher auf jeden Fall empfehlen.


An dieser Stelle möchte ich mich herzlich beim riva Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken.

Dieser Artikel erschien auf www.eigenerweg.com / Fotos von mir selbst.

Dir hat der Artikel gefallen? Dann teile ihn mit Deinen Freunden:
Tags:

Ich freue mich sehr über Deine Rückmeldung. Bitte beachte dazu die Hinweise zum Datenschutz unter "Impressum und Datenschutz".

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.