BücherMotivation

Bücherrunde am Samstag: Extrem – die Macht des Willens

Von Extrem – Die Macht des Willens von Norman Bücher habe ich etwas ganz anderes erwartet. Aber keine Sorge – das Buch trifft keine Schuld. Ich lag nämlich am Abend schon unter der Bettdecke und wollte noch etwas lesen. Am liebsten einen Roman – vielleicht über einen tollen Sportler? Zum Glück lag der Kindle griffbereit und ich musste das warme Nest nicht mehr verlassen. Allerdings ist es eine Herausforderung, mit meinem Kindle Bücher auf Amazon zu suchen. Also kramte ich stattdessen in meinem Gedächtnis herum, fand das Buch “Extrem” (da war doch etwas von einem Ultraläufer) und tippte den Titel ein. Übrigens: Du willst nicht wissen, was mein Kindle Dir alles vorschlägt, wenn Du “extrem” eintippst. Gruselig. Also – das Buch ohne Leseprobe bestellt, zu schmöckern begonnen und überrascht geworden. Denn es ist kein klassischer Roman, der sich hinter diesem Titel versteckt:

Der Inhalt

Gleich zu Beginn – Norman Bücher hätte ohne ein weiteres einen Roman schreiben können. Die Schilderungen von seinen Abenteuerläufen waren nämlich so gelungen, dass ich mich sofort in den Urwald, die Berge oder in die Wüste versetzt fühlte und voller Spannung mit ihm mitfieberte. Immer zu Beginn eines Kapitels schildert er einen seiner Abenteuerläufe. Und davon gibt es mehr als genug beeindruckende – vom Ultralauf am Mont Blanc (166km und 9400hm), der Durchquerung der Atacama Wüste (14 Tage, 600 km und 600hm) oder des technisch unglaublich anspruchsvollen Ultramarathons in La Réunion (162km und 9643m). Nach der Schilderung der Läufe verknüpft er seine Erfahrungen beim Sport geschickt mit dem echten Leben. Dabei sind die Ratschläge sehr breit gefächert. Wie der Titel schon sagt, kommt er immer wieder auf die Macht des Willens zurück und wie es für uns alle möglich ist, unsere Grenzen zu sprengen. Aber auch Themen wie Selbstvermarktung, Zeitmanagement und Priorisierung, Zielsetzung, NLP Techniken oder der berühmte Kampf mit dem Schweinehund werden angesprochen.

Norman Bücher wendet sich dabei ganz klar nicht nur an Sportler, sondern auch an alle anderen Menschen. Sein Schreibstil ist sehr sympathisch und niemals von “oben herab”. Leider wiederholt er sich immer wieder einmal – das mag gut sein, um sich gewisse Dinge besser einzuprägen (gerade wenn man das Buch über mehrere Wochen liest), hat mich jedoch ein bisschen gelangweilt. Die Ratschläge sind alle sehr gut und fundiert, waren mir jedoch bereits bekannt.

Meine Meinung

Dich interessieren packende Berichte von abenteuerlichen Extremläufen? Und Du benötigst eine grosse Portion Motivation? Dann ist das Buch genau für Dich!

Du hast bereits sehr viel zum Thema “Motivation”,”Willen” etc. gelesen? Dann wirst Du wahrscheinlich nichts neues mehr finden.

Die Sterne

Dieses Buch bekommt von mir 4 von 5 Sternen.

 

Dieser Artikel erschien auf www.eigenerweg.com

Dir hat der Artikel gefallen? Dann teile ihn mit Deinen Freunden:
Tags:

Ich freue mich sehr über Deine Rückmeldung. Bitte beachte dazu die Hinweise zum Datenschutz unter "Impressum und Datenschutz".

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.