AllgemeinErnährungSport

Damit werden die Vorsätze wahr: Projekt Sixpack

Weisst Du, was eine heimliche Leidenschaft von mir ist? Da ich Geheimnisse nicht gut für mich behalten kann, verrate ich es Dir: Online – Fitnesskurse. Ich habe in den letzten Jahren die unterschiedlichsten Kurse und Abonnements durchgetestet. Von Kayla Itsines über den Girls Gone Strong Guide, Yoga Today und unzählige kleinere Programme. Während ich von diesen manchmal mehr und manchmal weniger begeistert war, hatten sie doch alle einen grossen Nachteil: Sie waren nur auf Englisch.

Daher war ich total gespannt, als mich Timo Gudrich von Fit und Gud auf sein neustes Projekt aufmerksam machte: Projekt Sixpack – ein Online Fitnessprogramm in Deutsch. Durch meine Erfahrungen mit anderen Online-Projekten waren meine Erwartungen entsprechend hoch. Heute möchte ich Dir gerne verraten, ob diese erfüllt wurden und ob dieses Training auch etwas für Dich wäre. Gerade am Anfang des Jahres, nehmen sich viele Leute vor, sportlicher zu werden oder abzunehmen. Damit diese Vorsätze auch wahr werden, ist ein bisschen Unterstützung ganz hilfreich:

Was ist Projekt Sixpack?

Hinter Projekt Sixpack versteckt sich ein 8-Wochen Trainingsprogramm. Dies hört sich erst einmal sehr simpel an – allerdings enthält das Programm deutlich mehr, als ich Anfangs vermutete:

Die Trainings

Beim Projekt Sixpack gibt es insgesamt 5 Phasen. In jeder Phase erhältst Du ein Workout in zwei unterschiedlichen Intensitätsstufen. Hervorragend fand ich dabei, dass Du nicht nur Fotos der Übungen bekommst, sondern die Übungen einmal in einem Tutorial Video ausführlich erklärt werden und danach in Real-Time Videos gemeinsam mit Dir trainiert wird. Gerade Anfänger sehen so, wie die Übungen korrekt ausgeführt werden und für Fortgeschrittene ist es angenehm, nicht selbst mit Timer und Uhren hantieren zu müssen. Ausserdem motiviert es mich unglaublich, wenn mich jemand beim Training anspornt – auch wenn es hier leider nur virtuell ist. Alle Übungen werden mit dem eigenen Körpergewicht ausgeführt, damit Dich nichts daran hindert, sofort loszulegen. Ausserdem ist die benötigte Zeit relativ kurz (ca. 3- 4 Mal pro Woche 20 Minuten – mit Aufwärmen und Cool Down etwa 30 Minuten).

Die Ernährung

Gerade wenn man mit dem Wort “Sixpack” im Titel wirbt, ist es unerlässlich auch auf die Ernährung einzugehen. Auch hier hat mich Timo überzeugt. Du erhältst nämlich pro Trainingsphase 2 – 3 Videos zum Thema Ernährung. Dabei geht Timo zum Beispiel auf verschiedene Ernährungsregeln, den richtigen Einkauf, intermittierendes Fasten oder den Umgang mit Wasser ein. Die vorgestellten Tipps erschienen mir sehr vernünftig und die Dateien zum Download machen es leicht, diese auch umzusetzen. Aber dies ist noch nicht alles – Du erhältst einen extra Lebensmittelguide zum Download, sämtliche Rezepte als PDF und verschiedene Rezepte mit einer Videoanleitung. Ich habe davon einige ausprobiert (auch wenn es mir nicht liegt, mich an einen strikten Plan zu halten) und war von diesen sehr angetan. Die Avocado mit Hüttenkäse sieht zum Beispiel sowohl gourmetmässig aus, ist kinderleicht herzustellen und seit einiger Zeit mein neuer Lieblingssnack.

Die Motivation

Dies ist ein Punkt, welcher mir bei vielen anderen Programmen gefehlt hat. Meistens kauft man sich nämlich so einen Zugang und ist die ersten zwei Wochen äusserst motiviert. Aber dann – ganz plötzlich – sinkt die Anfangseuphorie und plötzlich vergisst man, dass man doch eigentlich täglich etwas an seinem Leben ändern wollte. Bei Projekt Sixpack wird dem entgegen gewirkt indem Du in jeder Phase ein Motivationsvideo erhältst. Ausserdem gibt es einen Check-Up am Anfang und am Ende des Programms – damit Du die Veränderungen auch messen kannst.

Was waren meine Erfahrungen mit Projekt Sixpack?

Ich möchte ehrlich zu Dir sein – ich habe das Projekt nicht 8 Wochen lang brav durchgeführt. Stattdessen habe ich mir immer wieder einmal ein Workout herausgepickt und diese in meinen bestehenden Trainingsplan integriert. Und während ich zuerst davon ausging, dass diese Workouts für mich eher einfach sein werden, war dem nicht so – spätestens ab Phase 2 wird es ganz schön intensiv. Auch bei den Rezepten habe ich mir die Freiheit erlaubt, einfach diejenigen nachzukochen, welche in meinen Ernährungsplan gepasst haben. Aber von diesen wurde ich, wie bereits erwähnt, ebenfalls nicht enttäuscht. Da Projekt Sixpack primär auf die Ziele von Männern ausgerichtet ist (starke Arme, definierter Körper, Sixpack), war ich zuerst ein bisschen skeptisch, ob ich mit den Programmen überhaupt zurecht kommen würde. Ich kann den weiblichen Leserinnen jedoch versichern – das Programm ist auch für uns hervorragend geeignet:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wer steckt hinter Projekt Sixpack?

Ich muss ganz ehrlich zugeben – die Online Fitnessprogramme stehen und fallen für mich persönlich mit der Sympathie des Trainers. Schliesslich werde ich 8 Wochen lang beinahe täglich mit dieser Person gemeinsam trainieren, kochen und ihr zuhören – da ist es wichtig, dass die Chemie stimmt (also virtuell auf jeden Fall). Und daher ist mir dies auch wichtiger, als irgendwelche Titel oder Zertifikationen. Timo Gudrich kommt auf den Videos unglaublich sympathisch herüber. Und das obwohl ich mir normalerweise (gerade deutsche) Videos selten wirklich bis zum Ende ansehen – bei ihm konnte ich nicht wegklicken. Aber überzeug Dich einfach selbst:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wenn Du nicht nur Wert auf die Sympathie legst, sondern Dir die fachlichen Qualifikationen besonders wichtig sind, kann ich Dich sicherlich ebenfalls begeistern: Timo hat die Diplom Personal Trainer mit A-Lizenz Ausbildung, 10 Jahre Berufserfahrung als Trainer/Coach und unzählige weitere Zusatzqualifikationen. Du bist bei ihm also in guten Händen.

Wie viel kostet Projekt Sixpack?

Wie immer wenn etwas sehr toll ist, hat es auch seinen Preis. Allerdings kostet es nur einmalig 79.- EUR und Du erhältst danach einen unbeschränkten Zugang für 2 Jahre. Ich rechne bei diesen Programmen immer dagegen, wie viel Geld ich im Monat zum Beispiel für ungesunden Alkohol ausgebe, für Pizzas oder aber auch für einen Personaltrainer. Und wenn man das dann vergleicht, ist es plötzlich gar nicht mehr so viel.

Immer noch nicht überzeugt? Dann habe ich noch etwas besseres für Dich: Mit dem Gutscheincode eigenerweg erhältst Du 30.- EUR Rabatt auf die Mitgliedschaft!

An dieser Stelle möchte ich mich ebenfalls ganz herzlich dafür bedanken, Projekt Sixpack testen zu können.

Kennst Du dieses Programm bereits?
 

Deine nächste Mission zum besten DU:
Wenn Du Dich auf Projekt Sixpack mit Deiner Emailadresse einträgst, erhältst Du ein erstes kostenloses Training. Ich möchte Dich heute dazu inspirieren, dieses zu testen und dadurch Deinem Training wieder einen neuen Impuls zu geben.


Dieser Artikel erschien auf www.eigenerweg.com

Dir hat der Artikel gefallen? Dann teile ihn mit Deinen Freunden:
Tags:

2 comments

  1. Hi.
    Bin gerade wieder mit neuer Motivation versorgt ins Training eingestiegen!
    Wer in kurzer Zeit Erfolge sehen und sich wesentlich besser fühlen möchte, der ist hier genau richtig! 3 x wöchentlich 20 Minuten (recht intensives) Training und anwendbares Wissen über gute, gesunde Ernährung – das sind die Grundbausteine für ein fittes, energiegeladenes Leben.
    Das Konzept überzeugt mich…jetzt muss ich nur noch dranbleiben.

    Mach doch mit!

    Iris

    1. Hi Iris
      Es freut mich sehr, dass Du mit dem Programm so toll motiviert wurdest und ich drücke Dir die Daumen, dass das so bleibt!
      Liebe Grüsse
      Ariana

Ich freue mich sehr über Deine Rückmeldung. Bitte beachte dazu die Hinweise zum Datenschutz unter "Impressum und Datenschutz".

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.