BücherSport

Die Buchwoche: Endlich mehr Sport

Endlich mehr Sport von Torsten Pretzsch

Dieser Beitrag enthält eine Rezension (Rezensionsexemplar erhalten) und Affiliate Links (Die Links zu Amzon), sowie normale Links. Mehr dazu hier.

Zum Abschluss dieser Buchwoche möchte ich Dir nochmals ein ganz besonderes Highlight vorstellen: Endlich mehr Sport: Das Geheimnis der Dranbleiber von Torsten Pretzsch. Wenn Du viel online unterwegs bist, ist Dir sein Name vielleicht ein Begriff. Er motiviert, inspiriert und informiert seine Leser bereits seit vielen Jahren auf dem Ausdauerblog.

Während ich diesen Blog regelmässig lese und die Artikel immer sehr gerne weiterempfehle, so ist es dennoch völlig an mir vorbeigegangen, dass er bereits im 2015 ein Buch verfasst hat. An der FiBloKo hat er einen Workshop zum Thema “Sein eigenes Buch schreiben” gegeben. Erst da kam ich auf die Idee, genauer nachzufragen – zum Glück, denn das Buch ist wirklich eine wahre Fundgrube an Motivation.

Der Inhalt

Schon nach den ersten paar Seiten merkt man, dass Torsten bereits viele Jahre im schreibenden Business unterwegs ist. Normalerweise bin ich nämlich kein grosser Fan, von langen einleitenden Kapiteln. Erst recht nicht, wenn sie den Lebensweg des Autors ausführlich beschreiben. In diesem Fall war die Geschichte jedoch so unterhaltsam geschildert, dass ich immer wieder einmal schmunzeln musste. Durch den sehr persönlichen Stil hatte ich zudem das Gefühl, mit einem guten Freund zu sprechen, der mich versteht und sich gleichzeitig nicht zu schade ist, mit einer gehörigen Portion Selbstironie aufzuwarten.

Zurück zum Gardasee – die Freunde rollten den Berg zu mir herunter und musterten mich misstrauisch. Ob ich eine Panne habe oder mein Rad streike, fragten sie. Nein – die Technik war in Ordnung. Ich war es, der hier versagte. Das sagte ich ihnen natürlich nicht: “Alles ok – hab wohl gestern was schlechtes gegessen und bin heute nicht so fit.”, war meine miese Ausrede.

Natürlich ist das Buch nicht nur ein Erlebnissbericht sondern viel mehr ein Handbuch für jeden, der gerne mehr trainieren möchte, aber noch nicht so recht weiss, wie er das angehen soll. So werden Dir im nächsten Kapitel erst einmal zahlreiche Gründe für mehr Sport geliefert.

Rezension Endlich mehr Sport

An dieser Stelle möchte ich kurz abschweifen und ein paar Worte über den Aufbau des Buches verlieren. Dieser ist nämlich eher ungewöhnlich: Die einzelnen Kapitel sind relativ kurz (ca. 2 – 3 Seiten) und eigenen sich daher sehr gut, um sich immer wieder einmal ein Häppchen zu gönnen. Als Zitate-Fan war ich zudem sehr erfreut, dass ein grosser Teil der Kapitel jeweils mit einem kurzen Spruch oder Zitat eingeleitet wurden. So befindet man sich gleich in der richtigen Stimmung, um den folgenden Text zu lesen. Ausserdem findest Du zahlreiche übersichtliche Listen oder Praxis-Übungen, welche Dir helfen, das Gelesene gleich umzusetzen.

Aber zurück zum Inhalt: Nur zu wissen, dass Sport eine gute Idee wäre, reicht leider nicht aus. Daher wird Dir im Kapitel “Auf die Einstellung kommt es an” gezeigt, warum Du zuerst mit dem Kopf dabei sein musst, bevor der Körper folgen kann.

Und dabei solltest du dich hier nicht nur an die gängigen Gründe halten – es geht hier nur um dich! Fühlst du dich in deinem Körper unwohl oder sagen dir das nur die Blicke der anderen? Wenn das erste zutrifft: Ändere es. Trifft das zweite zu, lasse sie reden. Das ist nicht dein “Warum”.

Schön fand ich, dass Torsten hierbei keine “Tschaka-wir schaffen das!” Sprüche runterleiert, sondern sehr realitätsnah bleibt. Er zeigt auf, dass sich dieser Weg lohnt, aber dass es durchaus einige Schwierigkeiten zu meistern gilt. Wie Du diese überwinden kannst, wird Dir im Kapitel “Endlich loslegen” gezeigt. Egal ob es sich dabei um zu wenig Zeit, den geheimnissvollen Schweinehund oder eine ausgewachsene Aufschieberitis handelt – Du findest zu jedem Problem ausführliche Strategien.

Sobald Du dann einmal mit dem Sport angefangen hast, gilt nur noch eines: Bleib dabei! Dieser Thematik widmet sich das letzte Kapitel: “Werde zum Dranbleiber”. Themen wie Deine Widerstandsfähigkeit oder wie Du mit nicht erreichten Zielen umgehen könntest, werden hier ausführlich behandelt.

Ich kann dieses Buch jedem Sporteinsteiger (auch wenn Du noch gar keinen Sport machst) ans Herz legen. Durch den sehr angenehmen und undogmatischen Schreibstil eignet es sich meiner Meinung auch sehr gut als Geschenk. Damit bleiben die guten Vorsätze nicht einfach gute Vorsätze, sondern werden erfolgreich umgesetzt.

 


An dieser Stelle möchte ich mich herzlich bei Torsten Pretzsch für das Rezensionsexemplar bedanken.

Dieser Artikel erschien auf www.eigenerweg.com / Fotos von mir selbst. 

Dir hat der Artikel gefallen? Dann teile ihn mit Deinen Freunden:
Tags:

2 comments

  1. Vielen Dank für die tolle Rezension. Freut mich riesig, dass es bei dir so gut ankam!

    Viele Grüße in die Schweiz
    Torsten

    1. Vielen Dank für Deine Worte – es hat mir riesig Spass gemacht, das Buch zu lesen :-)
      Liebe Grüsse
      Ariana

Ich freue mich sehr über Deine Rückmeldung. Bitte beachte dazu die Hinweise zum Datenschutz unter "Impressum und Datenschutz".

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.