AllgemeinReisen

Ein ganz besonderer Reisebericht: Hannover

Sonnenuntergang aus dem Flugzeug

Manche Städte bringen schon bei ihrer blossen Erwähnung sämtliche Augen zum Funkeln. New York. Paris. Venedig. San Francisco. Hannover. Moment mal – Hannover?

Erwischt – das ist keine Stadt, welche man einfach so besucht. Da muss man schon einen besonders guten Grund aufweisen. Genau so einen hatte ich, als ich letztes Wochenende meine Handtasche gepackt habe (ja, ich bin tatsächlich nur mit einer kleinen Stadthandtasche gereist): Die FiBloKo 2017 – die erste deutsche Fitness Blogger Konferenz. 

Da ich nach wie vor noch nicht allzu gut (und vor allem lange) tippen kann, nehme ich Dich heute auf einen kurze Fotoreise durch Hannover mit:

Leerer Flughafen mit Blick auf ein Flugzeug

Keine Sorge – ich habe für dieses Foto nicht sämtliche wartenden Passagiere weggescheucht. Statt dessen war ich einfach sooooo früh am Flughafen, dass noch fast niemand da war. Extra für dieses Foto. Ehrenwort!

Fliegen sorgt bei mir übrigens für chronische Verpeiltheit. Da der Hinflug über München ging, war ich völlig überzeugt, dass dies beim Rückflug selbstverständlich auch so sei. Am Flughafen angekommen rutschte mir dann erst mal das Herz in die Hose, als kein Flug nach München angezeigt wurde. Erst das Ticket brachte Erleichterung: Ich sollte in Frankfurt umsteigen.

Zum Glück klappt es dann ja doch meistens irgendwie – ich fand den in einem Kiosk deponierten Schlüssel für das AirBnB (das war übrigens absolute Spitze und mein Host so nett, dass ich mich wie bei Freunden fühlte), schnappte mir einen Schirm und stürzte mich in das regnerische Hannover.

Platz mit Brunnen in Hannover

Es gibt dort nämlich durchaus hübsche Ecken. Man muss nur wissen wo!

Ich empfehle Dir die vielen charmanten Gassen in der Altstadt – unter anderem findest Du dort z.B. das Restaurant Teestübchen mit einer grossen und köstlichen Kuchenauswahl.
Ich empfehle Dir nicht, auf dem Weg zur Lister Meile die Unterführung mit sämtlichen Junkies und Obdachlosen zu benutzen. Da fühlt man sich nämlich leicht deplatziert.

Lotta und Schorsch von Tri it Fit haben auf ihrem Weg zur Konferenz sogar tote Vögel an den Häusern hängen sehen – gruselig… Aber ich wollte ja die schönen Ecken von Hannover entdecken. Daher ging es danach erst mal auf zum neuen Rathaus. Du kannst dort mit dem Lift bis nach ganz oben fahren: Der Lift ist sogar weltweit der einzige, welcher der gebogenen Kuppel folgt. Das fühlt sich wackelig an und sieht spannend aus, da Du durch die gläserne Liftdecke und den Liftboden in den Schacht blicken kannst.

Übersicht über Hannover

Die Aussicht von dort oben ist natürlich entsprechend spektakulär und sorgte automatisch für eine Flut an Fotos:

Aussicht auf Hannover bei Regen

Eigentlich war mein Plan ja, am Abend das berühmte Maschseefest zu besuchen. Aber seien wir ehrlich: Sieht das hier so besonders verlockend aus?:

Maschsee in Hannover

Ich beschloss also kurzfristig eine Planänderung und machte mich erst mal wieder an den Abstieg:

Eiserne Wendeltreppe

Noch ein paar Selfies… (und hier direkt mal eine Frage an euch: Kann man bei einem Samsung S7 ausstellen, dass die Gesichter automatisch so weichgezeichnet werden? Es ist zwar nett, dass Samsung denkt, dass ich meine Sommersprossen entfernen möchte – ich würde diese aber dennoch gerne behalten)

Ariana Röthlisberger in Hannover

So bestand mein Abendprogramm schlussendlich in einer ganz “fitnessbloggeruntypischen” riesigen Portion Spaghetti (noch sieht mich ja keiner) in einem warmen! Restaurant und dem Versuch, meine Kleider wieder trocken zu kriegen.

Schliesslich stand am nächsten Tag schon die FiBloKo an:

FiBloKo Fitness Blogger Konferenz
Das Foto wurde von Oli, dem Fotograf von Eiswürfel im Schuh, gemacht.

Die erste deutsche Fitness Blogger Konferenz dauerte zwei Tage und versorgte uns mit einer Unmenge an spannenden Vorträgen, Chancen zum Netzwerken und vielen Workshops. Inspiration pur sage ich da nur!

Wir waren etwa 35 Teilnehmer aus dem Fitnessbereich, welche sich intensiv damit beschäftigten, wie wir unsere Blogs noch erfolgreicher machen können. Ich schone an dieser Stelle einfach einmal meine Finger und verweise auf die tollen Zusammenfassungen der FiBloKo bei Torsten Pretzsch vom Ausdauerblog oder bei Sabrina Wolf .

Organisiert wurde diese Konferenz für Blogger im Fitnessbereich von Jahn Sterley welcher mit Jenny zusammen den Blog Fitvolution betreibt. Herzlichen Dank dafür!

Ausserdem waren die folgenden Teilnehmer anwesend:

Und wenn ich noch jemanden vergessen haben sollte – einfach melden… ;-)

Sonnenuntergang aus dem Flugzeug


 

Dieser Artikel erschien auf www.eigenerweg.com / Bild von mir selbst

Dir hat der Artikel gefallen? Dann teile ihn mit Deinen Freunden:
Tags:

17 comments

  1. Hey Ariana,

    deine Beiträge sind einfach so herzhaft unterhaltsam und nett zu lesen! (Ich hab tatsächlich das mit dem Automatischen Weichzeichnen auf meinem Handy gecheckt, aber leider keine Lösung für dein Problem gefunden…) Danke für diese schöne bildreiche ZUsammenfassung!

    Liebe Grüße und bis hoffentlich bald!

    Lotta

    1. Liebe Lotta
      Vielen Dank für Deinen netten Kommentar! Dann muss ich wohl noch ein bisschen weitersuchen – und bis dahin bleibe ich einfach mal weichgespült :p
      Liebe Grüsse und bis bald wieder einmal!
      Ariana

  2. Oh das klingt toll, das hätte mir auch gefallen!

    1. Liebe Ulli
      Nächstes Jahr gibt es wieder eine Konferenz – es würde mich total freuen, dich dort persönlich kennen zu lernen.
      Liebe Grüsse
      Ariana

  3. Hi Ariana!

    Einfach ein sympathischer Bericht einer sympathischen Person.
    Freut mich, dich kennen gelernt zu haben.

    Übrigens – am Sonntag sah Hannover gleich viel besser aus und das Maschseefest ist tatsächlich klasse. Auch als Fitnessblogger… ;-)

    Viele Grüße
    Torsten

    1. Lieber Torsten
      Ganz herzlichen Dank für Deine netten Worte – es hat mich ebenfalls sehr gefreut, Dich kennenzulernen!
      Am Sonntag bei der Abreise habe ich mir echt gedacht, dass ich das Sightseeing Programm definitiv auf den falschen Tag gelegt habe ;-)
      Liebe Grüsse
      Ariana

  4. Es lies sich, als hättest du trotz Regen eine schöne Zeit in Hannover. Es hat mich gefreut, dich kennenzulernen.

    1. Lieber Olli
      Ja, Hannover hat mir überraschend gut gefallen :-) Es hat mich ebenfalls sehr gefreut, dich kennenzulernen und nun zu wissen, wer hinter den wunderbaren Fotos auf Nadins Blog steckt :-D
      Liebe Grüsse
      Ariana

  5. Was für eine schöne Zusammenfassung für dein Handtaschen-Wochenende. Das würde ich vermutlich nicht schaffen,… Da hast du ja das beste aus diesem Regenwetter gemacht und schon deutlich mehr gesehen, als ich jemals. Ich hatte dort mal regelmäßig beruflich zu tun. Danke also, für diesen kleinen Reisebericht. Es war mir eine große Freude, dich nun endlich persönlich getroffen zu haben.

    1. Liebe Nadin
      Also ich muss zugeben, dass es eine sehr grosse Herausforderung war – und ich mir noch ein paar kleine Details dazukaufen musste :-) Es war wunderbar, Dich endlich einmal zu treffen – Du bist für mich wahnsinnig inspirierend!
      Liebe Grüsse
      Ariana

  6. Hey Ariana!
    Hat mich voll gefreut dich persönlich kennen gelernt zu haben. :-)
    Ist ein super sympathischer Reisebericht geworden. Danke dir für die Verlinkung!
    Viele Grüße
    Pat
    PS: Ich schreibe meinen Blognamen immer so: 4yourfitness

    1. Lieber Pat
      Mich hat es ebenfalls sehr gefreut, Dich kennenzulernen! Und zum Glück ist eure Flug dann doch planmässig gegangen :-)
      Vielen Dank ausserdem für den Hinweis – ich habe es schon angepasst!
      Liebe Grüsse
      Ariana

  7. […] oft lese ich das Blog Eigener Weg von Ariana, die gern Sonntags ihre Leser virtuell zu einer Tasse Tee oder einem Smoothie einlädt, […]

  8. […] war ich an der FiBloKo in Hannover und habe nun mehr Ideen für meinen Blog als ich wahrscheinlich im ganzen Leben […]

  9. Hallo Ariana,
    das war sicher ein sehr interessantes Wochenende.
    Besonders hat mir aber gefallen, dass Du meiner Heimatstadt Hannover positives abfinden konntest.
    Da waren ja sogar ein paar echte Insider-Tipps dabei. Z. B. im Teestübchen gibt es den, nach altem Rezept, gebackenen Apfelkuchen der seines gleichen sucht. ;-) .
    Liebe Grüße
    Frank

    1. Hallo Frank
      Du sagst es – die Kuchen im Teestübchen waren einmalig! Da hatte ich wohl richtiges Glück, dass ich da zufällig daran vorbei gelaufen bin :-)
      Liebe Grüsse und vielen Dank für die netten Worte
      Ariana

Ich freue mich sehr über Deine Rückmeldung. Bitte beachte dazu die Hinweise zum Datenschutz unter "Impressum und Datenschutz".

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Zeig, dass Du echt bist ;-) *