BücherSport

Gewinnspiel: Functional Fitness für Zuhause mit Lamar & Chris

Functional Training Buch

Zu müde, um noch aus dem Haus zu gehen? Der Bad Hair Day erschwert den Besuch des Fitness Centers? Es ist zu heiss zum Joggen? Oder zu kalt? Regen eignet sich nicht für Wanderungen?

Was auch immer der Grund ist, dass Du Deine gemütliche Wohnung nicht verlassen möchtest – er wird Dich nicht am Sport hindern: Mit dem Buch Functional Fitness für Zuhause mit Lamar und Chris bist Du für alle Eventualitäten gerüstet. Und das Beste ist: Ich verlose 3 Exemplare davon.

Der Inhalt

Das Buch “Functional Training für Zuhause” ist in fünf Kapitel aufgeteilt. Zu Beginn erfährst Du erst einmal, was Functional Training überhaupt ist und wer sich hinter Lamar Lowery verbirgt. Ich fand es faszinierend, dass sowohl er selbst als auch sein Sohn, Christopher Lowery, sich schon seit klein auf mit diesem Trainingssystem fit halten. Die beiden sind definitiv sehr gut in Form!

Im Theorieteil geht er sehr ausführlich auf die Grundpfeiler des Funktionellen Trainings ein. Dabei legt er einen hohen Wert auf die gesundheitlichen Vorteile des Trainings – nach der Lektüre hatte ich auf jeden Fall das dringende Bedürfnis, sofort zu starten 🙂

Der Hauptteil mit den Übungen ist genial aufgebaut. Lamar hat seine Workouts nicht primär nach trainierten Körperregionen (z.B. Bauch, Beine Po) aufgeteilt, sondern nach dem Zweck. Es gibt unter anderem spezifische Trainingssequenzen für Läufer, Bootcamp-Workouts, Intervalltraining oder ergänzendes Krafttraining für Triathleten. Pro Kapitel werden zuerst die Übungen mit klaren Fotos, Schwierigkeitsgrad und Anleitungen beschrieben. Anschliessend erhältst Du einen Plan für das Zirkeltraining. Mir persönlich hat dabei sehr gut gefallen, dass viele Übungen dabei waren, welche ich noch nicht kannte (und das ist eher schwierig zu erreichen). Durch die unterschiedlichsten Ausrüstungsgegenstände bleibt das Training abwechslungsreich – von Bändern über Medizinbälle, Gymnastikbälle, Pilatesrolle bis hin zu Mini-Gymnastikbällen wird alles mögliche verwendet. Ich kann mir vorstellen, dass es für Anfänger mit einem eher knapp eingerichteten “Home Studio” schwierig werden könnte, alle Übungen auszuführen. Mit etwas Erfahrung weisst Du aber auch schnell, welches Gerät Du wie ersetzen kannst (z.B. musst Du nicht unbedingt einen Mini-Gymnastikball zwischen den Füssen einklemmen – ein Yoga-Block oder ein paar Bücher tun es ebenfalls).

Das Kapitel über Ernährung ist relativ knapp gehalten, vermittelt aber einen groben Überblick über die wichtigsten Prinzipien. Ein letztes Highlight war das abschliessende Kapitel über Faszien. Dieses geht äusserst detailliert auf das doch eher komplexe Thema ein und erklärt Dir z.B. warum Faszien nicht gelockert werden können oder was passiert, wenn Du diese nicht mehr bewegst.

Die Aufmachung des Buches ist klasse – alle Übungen werden von Lamar oder Chris selbst vorgezeigt, die Qualität der Bilder ist hoch und der Schreibstil angenehm flüssig.

Bist Du neugierig geworden?

Buch Functional Training

Gewinnspiel: Buch Functional Fitness für Zuhause mit Lamar & Chris

Der Meyer & Meyer Verlag hat mir freundlicherweise drei Bücher zur Verlosung zur Verfügung gestellt. Um eines davon zu gewinnen, reicht es, diesen Artikel zu kommentieren und mir zu erzählen, welche Ausrede Du zuletzt verwendet hast, um ein Training ausfallen zu lassen 🙂

Selbstverständlich kannst Du auch hier wieder Zusatzlose gewinnen: Eine Erwähnung auf Twitter oder Facebook gibt ein Zusatzlos, eine Erwähnung auf einem Blog ein zweites. Bitte schreib mir direkt in den Kommentar, ob Du etwas davon gemacht hast.

Das Gewinnspiel ist für sämtliche Leser mit einer Versandadresse in Deutschland, Österreich oder der Schweiz offen und läuft bis am 11. Juni 2017. Viel Glück!

 


An dieser Stelle möchte ich mich herzlich beim Meyer & Meyer Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken.

Dieser Artikel erschien auf www.eigenerweg.com / Fotos von mir selbst

Dir hat der Artikel gefallen? Dann teile ihn mit Deinen Freunden:
Tags:

25 comments

  1. So, neugierig gemacht hast du mich, weswegen ich gern mein Glück versuche, da mich vor allem der Teil mit den faszien interessiert.
    Ich glaube, das letzte Mal habe ich ein Training mit der Ausrede ausfallen lassen, dass bei Zeitmangel essen wichtiger ist. Da hatte ich an einem stressigen Tag kaum was gegessen und da ich untergewichtig bin, koche ich dann lieber als zu trainieren.

    Auf Twitter geteilt habe ich auch.

    Liebe Grüße

  2. Meine letzte Ausrede war,dass es temperaturbedingt einfach zu heiß war. Bei 30 °C sank mein Motivationslevel.

  3. Ausreden oh je da hab ich etliche , ich muss Einkaufen, ich muss lernen , ich bin heute müde
    ….

  4. Meine letzte Ausrede War ich kann heute nicht ich habe schrecklich Kopfschmerzen

  5. ich lasse meine training eigentlich selten ausfallen, aber es kommt leider öfter mal vor, dass ich es arg verkürze. argument “es ist so voll im wasser” (also mehr als 4 leute im becken…)

  6. Liebe Ariana,
    die letzte Ausrede, die ich mir beim erneuten Verzicht auf die Durchführung der vitalen Fitnessübungen zunutze gemacht habe, war ein Verweis auf meine Müdigkeit.
    Gerne habe ich via Facebook auf deine Verlosung hingewiesen: https://www.facebook.com/falko.bolze/posts/469200646752941
    Herzliche Grüße
    Falko

  7. Haha, meine letzte Ausrede war ” man soll ja Pausentage machen…” 😉
    Liebe Grüße!

  8. Meine Ausrede für den Trainingsausfall waren die sommerlichen Temperaturen und der Lockruf meiner Freundinnen zum Eisessen…

  9. Ich habe gesagt, dass ich gerade diesen Nachmittag mein Fahrrad reparieren werde.

  10. Meine letzte Ausrede war dass ein wichtiger Anruf kommt, denn ich nicht versäumen darf, weil meine Zukunft davon abhängt.

  11. Letzte Ausrede: Mein Mann will mit mir zum Bäcker gehen (zu Fuss), das muss ich unterstützen.

  12. Ausreden findet man immer 😉 Zuletzt hatte ich mir ein Kleid beim Schneider perfekt ändern lassen und wollte dann nicht abnehmen 😉 Wie gesagt: Ausreden findet man immer…

  13. Oh das klingt toll, da könnte ich sicher auch noch einiges lernen!! lg Ulli

  14. Aktuell bin ich eigentlich sehr motiviert und gehe regelmäßig zum Training. Am Samstag habe ich habe ich es aber dann doch ausfallen lassen, weil das Wetter soooo schön war und ich lieber die Sonne genießen wollte und Training bei so einen Wetter ja auch viel zu anstrengend ist.
    LG Natalie

  15. huhu miteinander 🙂 wow, was habe ich da eben für eine tolle seite entdeckt und dann noch mit einer so tollen verlosung. da kann ich gar nicht anders, als mitzumachen 😀 wäre ja der hammer, wenn ich gewinnen sollte 🙂 im februar habe ich zum rauchen aufgehört nach 17 jahren, was ich mit essen ablenkte und deswegen 10 kilo drauf habe. deswegen gehe ich nun regelmäßig ins studio und hoffe, das bis ende des jahres, nicht nur die 10 zuviel, sondern auch noch zusätzlich 5 kilo mehr, weg sind… deswegen kenne ich noch keine ausrede, wobei es heute schon sehr sehr heiß war bei uns und ich lieber am wasser gelegen hätte. ich drücke mir mal feste die daumen und wer weiß, vielleicht lesen wir uns ja bald wieder 😀 Ich habe dich bei twitter unter rosalieana geliked, so das ich immer auf dem laufenden gehalten werde 🙂
    lg rockstar84@gmx.de

  16. Meine letzte Ausrede war :
    Ich war doch letzte Woche erst 😉

  17. Meine letzte Ausrede: Besuch aus Amerika ist da.

  18. Hallo des war das der bauch eh schon so dick ist

  19. Das hört sich ja genau Richtig für mich an 🙂
    Letzte Ausrede war:
    Nach dem Sport habe ich immer noch mehr Hunger und dann esse ich so viel, dass sich der Sport gar nicht lohnt, weil ich hinterher nur noch mehr Kalorien aufgenommen als verbraucht habe :p
    LG
    Tini

  20. Es regnet 😉

  21. Spannendes Buch! Danke für die Rezension. Sollte ich das Buch nicht gewinnen (sehr wahrscheinlich) werde ich es kaufen (sehr sicher).
    Nebenbei: deine Erläuterungen zu den BWEs haben mich komplett erstaunt. Ich dachte, ich kenne bereits (fast) alle Körpergewichtsübungen, aber hier habe ich viel gelernt. Danke!
    Und gute Besserung fuur’s Handgelenk!
    Martin

    1. P.S. Ausrede fürs letzte ausgefallene Training: ich hatte tatsächlich eine Grippe. Da habe ich 5 Tage Pause gemacht, ansonsten habe ich seit April 2016 täglich trainiert. Stur. Manchmal bis zur Lächerlichkeit. Aber genau diese Sturheit motiviert mich jeden Tag neu 🙂

  22. das Wetter, bei der HItze gehts einfach nicht!

  23. Ich bin schwanger!

  24. Von der Klimaanlagenluft im Fitnessstudio bekomme ich immer Kopfschmerzen :p

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Zeig, dass Du echt bist ;-) *