Sport

Krafttraining auf Reisen – mit dem Theraband

Frau am Strand im Sommerkleid

Dieser Beitrag enthält Links. Mehr dazu hier.

An was denkst Du spontan, wenn Du das Wort “Mauritius” hörst? An Sonne, Palmen und endlose Sandstrände? Oder an schweisstreibende Workouts? Ich dachte an letzteres :-)

Ich wusste zwar, dass das Hotel über ein Fitnesscenter verfügt. Trotzdem wollte ich vorbereitet sein. Man weiss ja nie… Und ich sollte recht behalten. Ich fand zwar ein sehr kleines Zimmer, welches mit Gym angeschrieben war. Und dieses war auch gar nicht einmal so schlecht ausgerüstet. Ein quietschender verrosteter Crosstrainer, 2 Standfahrräder und einige Hantelscheiben. Ich war richtig beglückt. Allerdings nur, bis ich die erste Hantelscheibe berührt habe. Vor lauter Rost, waren meine Hände sofort blutrot. Und meine Hosen und mein Top selbstverständlich auch sehr bald :-)

Natürlich hätte ich einfach auf BWEs ausweichen können. Allerdings lassen sich manche Muskeln besser mit Hilfsmitteln trainieren. Und da ich auf meinen Reisen schon viele Hotelfitnesscenter gesehen habe, die etwa ähnlich ausgestattet waren, nahm ich ein Theraband mit auf die Reise. Diese Widerstandsbänder sind leicht, brauchen kaum Platz und das Training lässt sich mit unterschiedlich starken Bändern gut steuern.

 

thera5


Trizeps-Strecker

Stelle Dich mit einem Fuss leicht versetzt auf das Band. Halte dieses nun mit beiden Händen über dem Kopf fest und strecke die Arme nach oben. Ich wechsle nach der Hälfte der Wiederholungen die haltende Hand und das Bein. Achte darauf, den Bauch anzuspannen und den Oberkörper ganz leicht nach vorne zu lehnen. Wichtig ist, dass Du das Band niemals einfach “schnappen” lässt, sondern die Bewegungen immer kontrolliert ausführst.

thera8

Bizepscurls
Diese Übung eignet sich sehr gut dazu, um ein Gefühl für das Band zu bekommen. Du stehst dabei auf einem Ende und hältst Das Band mit der Handfläche nach vorne. Nun führst Du die Hand zu Dir.

thera7

Fliegen
Ich gebe es zu – eigentlich heisst die Übung nicht so. Aber ich fühle mich dabei immer, als würde ich fliegen. Du hältst den Arm zuerst senkrecht neben Deinem Körper. Nun führst Du ihn gestreckt nach oben bis in eine waagrechte Position und wieder zurück. Ist Dir aufgefallen, dass ich nun seitlich auf dem Band stehe?

thera3

Das Band strecken
Bei dieser Übung gibt es zwei Varianten. Entweder Du beginnst, indem Du die Arme vor dem Körper ausgestreckt hältst und danach das Band nach hinten auseinander ziehst. Oder Du hältst sie gestreckt über dem Körper und ziehst das Band danach nach unten auseinander. Die Endpositionen von beiden Varianten ist auf dem Foto abgebildet.

thera1

Rudern
Lege das Band um einen Türgriff oder etwas ähnliches. Ziehe nun die Ellenbogen eng am Körper nach hinten und stelle Dir dabei vor, wie sich Deine Schulterblätter zusammenziehen.

thera2

Breites Rudern
Bei dieser Übung ist es angenehmer, wenn Du das Band um eine Stange o.ä. in der Höhe Deiner Schultern legen kannst. Aber wir arbeiten mit dem, was wir haben ;-) Du ziehst dabei die Ellenbogen waagrecht nach hinten und führst die Hände gerade wieder nach vorne.

thera4

Schulterdrücken
Auch hier stehst Du zunächst mit einem Fuss auf dem Band. Du hältst es mit einer Hand auf Schulterhöhe fest. Nun streckst Du den Arm senkrecht nach oben.

Ja, ich weiss, es ist ein bisschen schade, dass ich die Fotos nicht direkt am Strand gemacht habe :-) Aber ich habe vor lauter Trainieren gar nicht mehr daran gedacht. Falls Dich jedoch interessiert, wer das schicke Bild im Hintergrund gemacht hat, dann schau einfach einmal hier vorbei: Moorbirke

Und nächste Woche zeige ich Dir, wie ich die Beine und den Po während den Ferien trainiert habe.

Wie trainierst Du am liebsten, wenn Du auf Reisen bist?

 


Deine nächste Mission zum besten DU:

Diese Mission lässt sich vielleicht nicht direkt heute durchführen. Aber ganz bestimmt irgendwann in diesem Jahr (hoffe ich für Dich). Überlege das nächste Mal bereits bevor Du in den Urlaub fährst, wie Du dort trainieren möchtest. Und sei auch auf schwierigere Situationen (Hitze, keine Gehsteige, rostige Hanteln) vorbereitet.


 

Dieser Artikel erschien auf www.eigenerweg.com / Fotos von mir selbst. 

Dir hat der Artikel gefallen? Dann teile ihn mit Deinen Freunden:
Tags:

7 comments

  1. Toller Post. Danke :)
    Ich habe hier noch Therabänder von meinem Venentraining rumliegen und war bis jetzt aber immer zu faul mir mal Übungen für den restlichen Körper rauszusuchen…wenn ich ehrlich bin.
    Aber jetzt gibt es keine Ausrede mehr mein Training darum auch zu Hause zu bereichern :)
    LG Lexa

    1. Liebe Lexa
      Na dann – los geht es :-) Mir ging es allerdings mit den Therabändern auch lange so – ich hatte sie zwar Zuhause aber habe mir keine Übungen zusammengestellt.
      Liebe Grüsse
      Ariana

  2. Liebe Ariana,

    die Therabänder sind wirklich super wenn man auf Reise geht. Die kommen bei mir auch meistens mit, neben den Laufschuhen und mein Gymboss (http://www.gymboss.com/) :-D

    Da muss ich dir recht geben – wirklich schade, dass du die Übungen nicht am Strand gemacht hast!!! ;-)

    Liebe Grüße Anna

    1. Liebe Anna
      Oh ja – so ein Gymboss ist richtig praktisch. Ich verwende zwar mein iPhone mit entsprechenden Apps dafür, aber manchmal möchte man das ja auch nicht mittragen :-) Die Laufschuhe waren bei mir auch immer dabei.
      Liebe Grüsse
      Ariana

  3. Liebe Ariana,
    schöner Artikel, ich stelle mir bildlich vor, wie du mir rostigen Scheiben hantierst. :-D
    Theraband ist wirklich eine gute Idee für die Reise! Gerade auf Flugreisen fällt ein Sortiment Kettlebells immer wieder durch die Gepäckkontrolle ;-)

    Schöne Grüße,
    Harald

    1. Lieber Harald
      Haha – ja das mit den rostigen Scheiben sah wahrscheinlich genauso lustig aus, wie Du es Dir gerade vorstellst :-)
      Ich habe kürzlich Kettlebells gesehen, die leer sind und sich mit Sand füllen lassen. Das wäre natürlich auch perfekt für Ferien am Strand :-)
      Liebe Grüsse
      Ariana

  4. […] Woche habe ich Dir 7 Übungen vorgestellt, damit Du mit einem Theraband Deinen Oberkörper auch unterwegs trainieren kannst. […]

Ich freue mich sehr über Deine Rückmeldung. Bitte beachte dazu die Hinweise zum Datenschutz unter "Impressum und Datenschutz".

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.