AllgemeinErnährung

Plauderei in der Testwoche: Muscle Milk Protein

Gibt es eigentlich jemanden, der Pakete nicht liebt? Und was genau ist die Steigerung von Paketen? Genau – Überraschungspakete!

Ein solches habe ich von Muscle Milk Protein erhalten. In Gedanken ging ich erst einmal sämtliche noch ausstehende Bestellungen durch (ja, ich tätige einen grossen Teil meiner Einkäufe online). Aber nein – die Paketgrösse wollte zu keiner so wirklich passen.

Nachdem ich es geöffnet hatte, war die Freude gross: Ich durfte Produkte von Muscle Milk Protein testen.

Spannend finde ich, dass sie zwei Serien anbieten: Ready to Drink und Protein Pulver

Erfahrungen mit Ready to Drink von Muscle Milk Protein

Unter dem Begriff “Ready to Drink” verbergen sich bereits fertige Proteinshakes. Du musst diese nur noch kühlen und danach sind sie “bereit zum Trinken”. Ich habe die Geschmacksrichtungen Erdbeergeschmack, Schokoladengeschmack und Vanillegeschmack getestet.

Allen gemeinsam ist, dass sie relativ süss schmecken. Wenn Du Dir Süssigkeiten gewohnt bist, werden sie herrlich für Dich schmecken – wenn nicht, stehst Du wahrscheinlich erst einmal unter einem Zuckerschock ;-) Und das, obwohl kein Zucker enthalten ist.

Normalerweise bevorzuge ich die Geschmacksrichtungen Schokolade oder Vanille – hier war es aber interessanterweise der Erdbeergeschmack. Bei diesem Shake hatte ich abgesehen von der Süsse wirklich das Gefühl, einen fruchtigen Erdbeershake zu trinken.

Wie sehen die Inhaltsstoffe aus? Ich zitiere hier einfach einmal von der Webseite:

Wir haben eine Mischung aus Proteinen unterschiedlicher Quellen entwickelt. Diese Präzisionsmischung enthält schnell verfügbares Molkenprotein und langsam verdaubares micellares Casein aus Natriumcaseinat, Milchproteinisolat, Molkenproteinkonzentrat und Molkenpeptiden. Dies sorgt für eine ständige Versorgung mit Aminosäuren, die Bausteine von Protein, das für das Wachstum und den Erhalt von Muskeln essentiell ist.

Ich fand es zwar unglaublich praktisch, einen gekühlten Shake griffbereit zu haben – würde mir aber aufgrund der Süsse wahrscheinlich diese Produkte nicht selbst nochmals kaufen.

Erfahrungen mit Proteinpulver von Muscle Milk Protein

musclemilk1

Mit diesen Produkten befand ich mich schon eher in einem mir heimischen Bereich. Ich hatte das grosse Gück, dass ich das Schokoladenproteinpulver ausprobieren durfte.

Als erstes habe ich es ganz klassisch in mein Naturjoghurt mit Haferflocken gemischt. Und diese Mischung war unbeschreiblich lecker – ich hatte das Gefühl, ich würde fluffige Schokoladenwolken vernaschen und hätte danach am liebsten noch ein zweites Joghurt angerührt.

Auf 100g setzt sich das Pulver aus 16.4g Fett, 27.3g Kohlenhydraten und 45.8g Proteinen zusammen. Für eine zuckerarme oder eine No-Carb Ernährung ist es daher nicht geeignet. Dafür enthält es zusätzlich noch einige Vitamine und Mineralstoffe.

Ich würde mir dieses Pulver schon alleine für mein superleckeres Frühstück wieder kaufen und hoffe schon jetzt, dass die Schokoladenpackungen noch eine Zeit lang halten :-)

An dieser Stelle möchte ich mich nochmals ganz herzlich für den total netten Kontakt bei Muscle Milk Protein bedanken.

Zum Weiterlesen: Die ultimative Frühstücksliste

Dieser Artikel erschien auf www.eigenerweg.com

Dir hat der Artikel gefallen? Dann teile ihn mit Deinen Freunden:
Tags:

Ich freue mich sehr über Deine Rückmeldung. Bitte beachte dazu die Hinweise zum Datenschutz unter "Impressum und Datenschutz".

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.