Ernährung

Powersmoothies mit GrünHochZwei

Dieser Beitrag enthält eine Rezension (Rezensionsexemplar & Gutschein erhalten) . Mehr dazu hier.

Normalerweise ist der Samstag für Buchrezensionen reserviert. Aber warum sollte man nicht einfach einmal etwas ganz anders machen? Ich konnte es nämlich kaum erwarten diese drei Produkte von GrünHochZwei zu testen – und die Ergebnisse mit Dir zu teilen.

Gerade nach intensiven Sporteinheiten ist es unglaublich wichtig, den Fokus auf eine optimale Regeneration zu legen. Nur so ist sichergestellt, dass Du so schnell wie möglich wieder bereit für das nächste Training bist. Unter anderem gehört dazu auch die passende Ernährung. Ich achte daher bereits vor dem Training darauf, mir einen entsprechenden Smoothie vorzubereiten. Dieser ist leicht verdaulich (wer will nach einem Intervalltraining schon ein Schnitzel essen?) und versorgt den Körper mit den notwendigen Kohlenhydraten und Proteinen. Heute möchte ich Dir daher meine Basis für die Nach-dem-Training-Smoothies vorstellen.

Kinderleichter Smoothie für nach dem Training

Dieser Smoothie ist innerhalb von wenigen Minuten fertig und sorgt für eine langanhaltende Sättigung. Zudem schmeckt er einfach köstlich. Du brauchst dafür:

  • 120 ml Mandelmilch (Oder eine andere Milch nach Wahl)
  • 1 zerkleinerte Banane
  • 2 – 3 EL Haferflocken
  • 1 EL Chiasamen
  • Etwas Zimt
  • Etwas Vanilleextrakt
  • Nahrungsergänzungsmittel (dazu kommen wir gleich)

Die Zubereitung könnte nicht einfacher sein: Du füllst einfach alle Zutaten in den Mixer und lässt diesen die Arbeit für Dich erledigen. Ich verwende dazu einen Stabmixer, was auch sehr gut funktioniert. Um den Smoothie zu tunen und sicherzustellen, dass ich immer wieder andere Nährstoffe bekomme, füge ich jeweils z.B. Proteinpulver oder andere Nahrungsergänzungsmittel dazu. Heute möchte ich Dir drei davon vorstellen:

Rohkakaonibs von GrünHochZwei

Gleich einmal eine Warnung vorneweg: Die Rohkakaonibs sehen unglaublich lecker aus, sind aber lange nicht so süss, wie Kakaosplitter (es ist schliesslich Rohkakao). Ich würde Dir daher nicht empfehlen, diese pur zu löffeln. Statt dessen eignen sie sich hervorragend als Topping für Smoothies, Desserts oder jegliche Porridgevarianten. Die Rohkakaonibs sind besonders reich an Magnesium (perfekt für nach dem Sport) und Calcium. Ausserdem schmecken sie einfach köstlich.

Augenweide von GrünHochZwei

Nebst den klassischen Nahrungsergänzungsmitteln findest Du bei GrünHochZwei auch verschiedene Mixe. Dabei handelt es sich um fixfertige Kombinationen, welche randvoll mit guten Inhaltsstoffen sind. Beim obigen Smoothie habe ich z.B. Augenweide verwendet – eine Mischung aus verschiedenen Vitamin- und Mineralstoffen, welche sich besonders gut für die Haut, Haare und die Nägel eignet. Ich mochte diesen Booster sehr gerne, da er den Smoothie schön fluffig machte – und mal ehrlich – wer könnte einen kleinen Beauty-Push schon widerstehen?

Hanfprotein von GrünHochZwei

Gerade Sportler haben fast immer einen erhöhten Proteinbedarf. Wenn Du Dich vegan ernährst, kommen jedoch zahlreiche der Proteinquellen (resp. der Proteinpulver) für Dich nicht in Frage. Hanfprotein ist daher eine hervorragende Alternative. Falls Du Dich jetzt schon freust (oder besorgt bist) die wichtige Info gleich vorneweg: Das Pulver sorgt weder für einen Rausch noch ähnelt es im Geschmack anderen Produkten aus Hanf. Dafür sorgt es dafür, dass Du bald wieder Energie für das nächste Training hast – was meiner Meinung nach deutlich wichtiger ist.

Bei GrünHochZwei findest Du zudem zu jedem Produkt zahlreiche weitere Informationen und Rezeptempfehlungen. Ich finde das ziemlich gelungen, da sie doch auch sehr ausgefallene Nahrungsergänzungsmittel anbieten – z.B. Ashwagandha. Es lohnt sich also durchaus sehr, auf der Webseite ein wenig zu stöbern. Dass die Produkte zudem in Bio-Qualität angeboten werden, empfinde ich zudem auch als ein grosses Plus.


Dieser Artikel erschien auf www.eigenerweg.com / Fotos von mir selbst. 

Dir hat der Artikel gefallen? Dann teile ihn mit Deinen Freunden:
Tags:

2 comments

  1. Liebe Ariana,

    dein Smoothie sieht aber lecker aus :-) Das Rezept (und das Aussehen) erinnert mich ein bißchen an mein Milchshakerezept, nur dass ich die Mandelmilch mit Joghurt und Mineralwasser austausche. Natürlich erst ohne Mineralwasser mixen, erst danach zugeben ;-)

    Liebe Grüße
    David

    1. Lieber David
      Joghurt und Mineralwasser klingt auch nach einer sehr leckeren Kombination – das muss ich nachher gleich einmal probieren.
      Liebe Grüsse
      Ariana

Schreibe einen Kommentar zu Ariana Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.