AllgemeinAlltags-Ninja

Projekt Alltags-Ninja: Die Ideenfabrik

All|tags-Nin|ja; der/die; -s; Def: Wundersame Wesen, welche danach streben, in ihrem Alltag wahre Meisterschaft zu erlangen, indem sie sich selbst kontinuierlich und ganzheitlich weiterentwickeln und hierfür laufend neue Projekte in Angriff nehmen.

 

Wie verbesserst Du Deine Kenntnisse in einer Fremdsprache?
Wie kannst Du schneller joggen?
Wie lernst Du ein Musikinstrument?

Genau – indem Du regelmässig übst.

Wenn Du Deine Kreativität sprudeln lassen möchtest und auf jedes Problem einen unkonventionelle aber funktionierende Lösung finden willst, kommst Du ebenfalls nicht darum herum, regelmässig zu trainieren. Zum Glück ist dieses “Training” keine mühsame Angelegenheit sondern kann von Anfang an Spass machen – und Dir einiges bringen. Die Aufgabe ist ziemlich simpel:

Notiere Dir pro Tag 10 – 20 Ideen!

In welchem Bereich sich diese bewegen ist Dir völlig freigestellt. Du kannst Dir pro Tag ein Subjekt aussuchen, die Themen wild durcheinander würfeln oder einfach das notieren, was Dir gerade einfällt. Wichtig ist dabei, dass Du Dich hier nicht selbst massregelst, sondern Deine Gedanken einfach fliessen lässt. Aussortieren und Umsetzen kannst Du später immer noch. Einige Anregungen sind z.B:

  • Neue Hobbies, welche Du ausprobieren möchtest
  • Möglichkeiten, um produktiver zu arbeiten
  • Lieder, welche Du schon bald wieder einmal hören willst
  • Möglichkeiten um den Arbeitsweg zu variieren
  • Unternehmungen, die Du mit Deinem Partner durchführen möchtest
  • Neue Produkte, welche die Welt benötigt
  • Kleider, die Du bald nähen möchtest
  • Methoden, um ein besserer Mensch zu werden
  • Ideen für ein eigenes Buch
  • Varianten, wie Du Dein Wohnzimmer einrichten könntest
  • Wege, um mit schwierigen Personen umzugehen
  • Länder, welche Du einmal gesehen haben möchtest
  • Neue kreative Kochkombinationen

Du siehst – die Möglichkeiten sind schier endlos. Wie bei allem ist es auch hier am Einfachsten, wenn Du Dir eine bestimmte Zeit pro Tag dafür reservierst und die Übung konsequent täglich durchführst. Bald wirst Du merken, wie Du auch in Alltagssituationen viel leichter kreative Lösungen findest – versprochen!


Foto von Teddy Kelley / Unsplash 

Dieser Artikel erschien auf www.eigenerweg.com

Dir hat der Artikel gefallen? Dann teile ihn mit Deinen Freunden:
Tags:

Ich freue mich sehr über Deine Rückmeldung. Bitte beachte dazu die Hinweise zum Datenschutz unter "Impressum und Datenschutz".

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.