Alltags-NinjaMotivation

Projekt Alltags-Ninja: Ran an die Frösche

All|tags-Nin|ja; der/die; -s; Def: Wundersame Wesen, welche danach streben, in ihrem Alltag wahre Meisterschaft zu erlangen, indem sie sich selbst kontinuierlich und ganzheitlich weiterentwickeln und hierfür laufend neue Projekte in Angriff nehmen.

Lass uns zur Einstimmung mit zwei Sprichwörtern zu diesem Thema beginnen:

Wenn Du jeden Morgen als erstes einen lebendigen Frosch verspeist, kann der Tag nur wundervoll werden.

Wenn es zu deinem Job gehört, einen lebenden Frosch zu schlucken, erledigst du das am besten gleich morgens. Und wenn du zwei verspeisen sollst, nimm den grösseren und hässlicheren zuerst.

Während ich selbstverständlich nicht möchte, dass Du Frösche verspeist (und schon gar nicht lebendig), so kannst Du dennoch einiges aus diesen beiden Zitaten lernen. Es ist tatsächlich oft so, dass wir eine oder zwei grosse und besonders mühsame Aufgaben pro Tag erledigen müssen. Vielleicht sind sie sehr schwierig oder einfach nur unangenehm. Fast jeder Mensch beginnt in diesen Situationen automatisch damit, erst einmal etwas leichteres zu machen. Oder ein paar Mails zu beantworten. Vielleicht findet er es auch sinnvoller, erst einmal einen Kaffee zu trinken und die Routineaufgaben zu erledigen.

Kurzfristig gesehen, fühlt sich das erst einmal besser an. Aber Du weisst natürlich die ganze Zeit, dass diese riesige Kröte da sitzt und nur darauf wartet, von Dir verspiesen zu werden (ja – mittlerweile ist es schon eine Kröte). Und je länger Du diese Aufgabe herausschiebst, umso schlimmer erscheint sie Dir. Du kannst die erledigten kleinen Aufgaben gar nicht richtig geniessen – denn das Schlimmste liegt noch vor Dir.

Wenn Du Dich aber zusammenreisst und direkt als erstes die unangenehmste Aufgabe hinter Dich bringst, wird der Rest ein Kinderspiel sein. Du bist entspannter, arbeitest dadurch schneller und fühlst Dich weniger unter Druck gesetzt.

An dieser Stelle macht es auch gar keinen Sinn, Dir grosse Pläne oder Step-by-Step Anleitungen zu präsentieren. Steh einfach jeden Morgen auf, überlege Dir, was Deine Kröte ist und pack sie an. Kompromisslos. Ohne Ausnahme. Jeden Tag!


 

Dieser Artikel erschien auf www.eigenerweg.com

Dir hat der Artikel gefallen? Dann teile ihn mit Deinen Freunden:
Tags:

2 comments

  1. Da ich gestern endlich eine fette Kröte verspeist habe (Steuererklärung), kommt der Post grade richtig.

    Ich hab den Blog Round up am Sonntag richtig vermisst, Du findest immer interessante Sachen zum Lesen!

    1. Liebe Karin
      Wow, super – das war definitiv eine grosse Kröte!
      Diesen Sonntag gibt es wieder einen Blog Round Up – letzte Woche war ein bisschen zu viel los ;-)
      Liebe Grüsse
      Ariana

Ich freue mich sehr über Deine Rückmeldung. Bitte beachte dazu die Hinweise zum Datenschutz unter "Impressum und Datenschutz".

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.